Magazin Neuheiten

Wacker Neuson/John Deere :

OEM-Kooperation

Deere Mini- und Kompaktbagger für ferne Märkte

Wacker Neuson/John Deere: OEM-Kooperation

Wacker-Minibagger sind in einigen Märkten Asiens bald auch als „Deere“ erhältlich.

Wacker Neuson schließt mit John Deere Construction & Forestry, Tochtergesellschaft der Deere & Company, USA, eine Kooperation für den Vertrieb von Mini- und Kompaktbaggern unter der Marke „Deere“, zunächst in China, Australien sowie ausgewählten südostasiatischen Ländern. Ziel der Vereinbarung ist eine langfristige Zusammenarbeit in wichtigen Wachstumsmärkten.

Die Kooperation umfasst Mini- und Kompaktbagger in der Größenklasse von 1,7 bis 7,5 Tonnen, die von Wacker Neuson speziell für die Anforderungen der asiatischen Märkte entwickelt wurden. Wacker Neuson wird die Maschinen vorwiegend im chinesischen Werk Pinghu, in dem der Konzern seit Januar 2018 Minibagger produziert, herstellen. Vertrieben werden die Maschinen unter der Marke „Deere“ über das bestehende und im Aufbau befindliche Händlernetz von John Deere.

„John Deere ist für uns ein geschätzter Partner, mit dem wir bereits beim Vertrieb von landwirtschaftlichen Maschinen erfolgreich zusammenarbeiten“, so Martin Lehner, Vorstandsvorsitzender von Wacker Neuson. Seit August 2017 werden im Rahmen einer Kooperation allradgelenkte Radlader, Teleradlader und Teleskoplader der Marke „Kramer“ über das unabhängige Händlernetzwerk von John Deere vertrieben. Die Partnerschaft für landwirtschaftliche Maschinen umfasst Europa, die GUS-Staaten, Nordafrika und den Mittleren Osten.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus